TRAUNKREIS VET CLINIC - Zentrale Ried im Traunkreis

Interne Medizin

Die Interne Medizin umfasst ein sehr weites Spektrum an Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten. Dabei ist uns die jährliche Untersuchung und Impfung genauso wichtig wie eine komplizierte Abklärung oder eine Chemotherapie.

Das umfassende Fachwissen und die Erfahrung unserer Spezialisten, sowie unsere diagnostischen Möglichkeiten (eigenes Labor, CT, Endoskopie, Ultraschall, etc.) ermöglichen uns eine effiziente Untersuchung und Diagnoseerstellung und eine zielgerichtete Therapie. Es ist uns ein besonderes Anliegen, Ihnen die komplexen Vorgänge internistischer Erkrankungen verständlich zu machen, um Sie in die Behandlung Ihres Tieres optimal einbinden zu können.


Die klinische Untersuchung (abhören, abtasten, Puls, etc) ist der erste und wichtigste Teil der internistischen Aklärung. Eine solche Untersuchung wird bei jedem Besuch, also auch vor einer Jahresimpfung, sorgfältig durchgeführt

Die Impfung ist die beste Gelegenheit Ihr Haustier einmal jährlich genau zu untersuchen


Auch die diätetische Beratung stellt eine wesentliche Aufgabe dar

Ein professionelles Gewichtsmanagement zählt zu den wichtigsten Voraussetzungen, um die Gesundheit Ihres Hundes zu erhalten


Sollte es notwendig sein Ihr Tier stationär aufzunehmen, können Sie sicher sein, dass wir uns bemühen unseren Patienten den Klinikaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Selbstverständlich können Sie Ihren Liebling auch besuchen!

In vielen Fällen können Infusionen ambulant durchgeführt werden

Bei bestimmten Krebsarten führen wir an unserer Klinik auch Chemotherapien durch. Im Gegensatz zum Menschen wird dadurch die Lebensqualität Ihres Tieres nicht merklich beeinträchtigt

Dieser Hund ist trotz laufender Chemotherapie im jagdlichen Einsatz!

Pilzerkrankung bei einer Katze und bei den Besitzern (Pfeile). Diese ansteckende Hauterkrankung muss promt intensiv behandelt werden

Der kreisrunde Haarausfall bei diesem Hund wurde durch einen Hautpilz verursacht

Räude bei einem Hund. die krankheitsauslösenden Milben können mit 2-3 Injektionen abgetötet werden





Wundstarrkrampf (Tetanus) bei einem Hund: Eine seltene, lebensbedrohliche Erkrankung. Der Patient hat sich vermutlich durch eine Verletzung infiziert. Kopf-, Rumpf- und Gliedmaßenmuskel sind völlig verkrampft, der Hund konnte nicht fressen und musste mit einer Sonde ernährt werden

Sie benötigen den Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player






Myasthenia gravis: Eine schwere, neurologische Erkrankung beim Hund. Der Patient konnte nur ein paar Schritte laufen, bevor er sich hinlegen musste. Dabei war das Gangbild völlig abnormal. Die Durchführung bestimmter Tests ermöglicht eine präzise Diagnose und adäquate Therapie. Dem Hund konnte geholfen werden!

Sie benötigen den Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player

Derselbe Patient vor und nach der Verabreichung eines speziellen Präparates. Auf diese Weise konnten wir unsere Diagnose sichern!

Sie benötigen den Adobe Flash Player.

Get Adobe Flash player






Bei einigen Erkrankungen des Nervensystem muss für die Diagnosestellung eine sogenannte Liquorpunktion in Narkose durchgeführt werden. Dabei wird Flüssigkeit aus dem Gehirn-Rückenmarksraum entnommen und untersucht.