TRAUNKREIS VET CLINIC - Zentrale Ried im Traunkreis

Weichteilchirurgie

Ein besonders umfassendes und daher nicht minder anspruchvolles Aufgabengebiet stellt die Weichteilchirurgie dar. Darunter fallen die Entfernung von Fremdkörpern aus dem Magen oder Darmbereich, alle Arten von Nabel-, Leisten- oder Dammbrüchen, alle Arten von Wundversorgungen, die Kastration bei einer eitrigen Gebärmutterentzündung, die Chirurgie des Harnapparates und vieles mehr. Ein wesentlicher Teil dieser Operation muss notfallmäßig durchgeführt werden (z.B.: Magendrehung, Fremdkörper, ... ). Dafür sind wir selbstverständlich 24 Stunden am Tag einsatzbereit.

Operation einer Magendrehung bei einer Dogge


Röntgenbild des Bauches eines Golden Retrievers, der einen Stein gefressen hat

Selbstverständlich wurde dieser Hund sofort operiert

Das corpus delicti nach Entfernung aus dem Darm. Der Darmverschluss ist behoben

So sieht eine korrekt durchgeführte Darmnaht aus


Bereits nach 6 bis 12 Stunden kann wieder Futter verabereicht werden


Aufgrund der hohen Operationsfrequenz und durch den regelmäßigen Besuch internationaler Fort- und Weiterbildungen sind unsere Chirurgen imstande, jede Operation nach dem neuesten Stand der Wissenschaft professionell durchzuführen

Ein großer Blasenstein (gelber Pfeil) und zahlreiche kleine (weißer Pfeil) wurden aus der Harnblase entfernt

Entfernung von massiv zystisch veränderten Eierstöcken

Eine eitrige Gebärmutterentzündung (Pyometra) kann oftmals eine Notoperation erfordern. Die Gebärmutter muss zur Gänze entfernt werden


Diese Katze hatte eine schwere Hautverletzung unbekannter Ursache an der hinteren Brustwand

Dieselbe Katze vier Wochen nach der Operation

Gerade bei Autounfällen sind wir oft mit massivem Hautverlust (Abrieb) an den Beinen der Patienten konfrontiert

In solchen Fällen muss die Haut transplantiert werden

Das Resultat drei Wochen später: Der Hautdefekt ist verheilt und die Haare dürfen wieder nachwachsen





Tumorchirurgie

In der Behandlung von Tumoren hat die chirurgische Entfernung mit anschließender pathologischer Untersuchung noch immer große Bedeutung. In einigen Fällen kann durch die Resektion alleine bereits eine Totalheilung erreicht werden, in anderen Fällen ist im Anschluss eine chemotherapeutische Behandlung oder eine Bestrahlungstherapie ratsam. Im Mittelpunkt steht für uns immer der Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Lebensqualität des Tieres.

Brustkrebs bei einer Katze. Der Tumor ist mittlerweile mandarinengroß

Da solche Tumore bei Katzen sehr bösartig sind, muss die gesamte Milchleiste mit den Lymphknoten entfernt werden

Dieser fußballgroße Milztumor eines Hundes konnte erfolgreich entfernt werden

Am Ellbogen dieses Hundes musste ein Tumor dringend entfernt werden. Dabei wurde in Kauf genommen, dass die Wundränder spannungsbedingt nicht mehr vernäht werden konnten

Um die Wunde zu decken, musste eine spezielle Hautlappenplastik durchgeführt werden

Die Operation ist gut verlaufen und die Wunde konnte optimal verheilen

Bösartiger Tumor (Fibrosarkom) am Rücken einer Katze

Wichtig ist eine großzügige Entfernung des Tumors und des benachbarten Gewebes. So kann man die Wahrscheinlichkeit, dass Tumorzellen zurückbleiben so gering als möglich halten

Der Verschluss des Wundbettes ist meist eine Herausforderung

Zustand nach Verschluss der Wunde

Ausgedehnter Tumor an der Zungenunterseite eines Hundes

Der Tumor ist entfernt und die Zunge wieder vernäht





Thoraxchirurgie

Operationen am offenen Brustkorb sind aufgrund des anspruchsvollen Narkosemanagements besonders heikel. Hier ist eine optimale Zusammenarbeit zwischen Chirurgenteam und Anästhesist, viel Erfahrung, Geschick und Übung notwendig. Gründe für eine Operation am bzw. im Brustkorb sind zum Beispiel schwere Verletzungen mit Beteiligung der Brustwand, Lungentumore, schwere Lungenrisse, eitrige Entzündungen der Brusthöhle, Herzbeutelerguss, Zwerchfellriss oder Tumore der Brustwand. Einige Brustkorb-Operationen können wir dank unserer modernen Ausrüstung auch endoskopisch durchführen.

Entfernung eines Lungentumors bei einem Hund. Der Tumor ist als Teil des resezierten Lungenlappens deutlich zu erkennen

Schwere Verletzung der Brustwand mit Eröffnung der Brusthöhle bei einem Hund. Solche Verletzungen erfordern eine sofortige Operation, da sie absolut lebensbedrohlich sind

Die Endoskopie der Brusthöhle (Thorakoskpie) wird zu diagnostischen Zwecken eingesetzt. Manche Operationen können aber auch durchaus auf diesem minimalinvasiven Weg durchgeführt werden

Endoskopische Entfernung des Herzbeutels eines Hundes mit Herztamponade. Dem Hund ging es schlagartig besser

Im Anschluss wurde ein Plastikschlauch (Thoraxdrain) eingesetzt, um das notwendige Vakuum zwischen Lunge und Brustkorb wiederherzustellen

Seitliches Röntgenbild des Brustkorbes einer Katze mit eitrigem Brusthöhlenerguss. Die eitrige Flüssigkeit ist im vorderen Bereich des Brustkorbes als grauweiße Fläche (Pfeile) klar erkennbar

Nach Eröffnung des Brustkorbes hat man Aufsicht auf das Herz (weißer Pfeil) und die Lunge (gelber Pfeil). Daher gilt: Äußerste Vorsicht!


Das Einbringen eines Kunststoffkatheters (Thoraxdrain) ermöglicht das Absaugen des Eiterergusses und die tägliche Spülung des Brustkorbes

Eine lebensbedrohliche Verletzung des Brustkorbes einer Katze. Die Brustwand wurde duch das Trauma zerstört, die Katze bekam nur mehr sehr schwer Luft

Während der Operation wurde das Ausmaß der Brustkorbverletzung sichtbar: Die Brustwand hatte ein Loch, man konnte direkt auf Herz und Lunge sehen

Die Katze nach Beendigung der Operation: Die Brustwand ist repariert und die Wunde wieder vernäht